Freitag, 14. Dezember 2012

Neuigkeiten vom Innsbrucker Wohnungsmarkt

Seilbahnkaiser Schultz hat sich in Innsbruck bekanntlich um leistbares Wohnen verdient gemacht. Insbesondere für den damaligen Seilbahn-Landesrat Christian Switak (ÖVP), der günstig in der Schultz-Wohnung in der Adamgasse wohnen konnte. Passend dazu auch ein Zitat von ÖVP-Klubobmann Josef Geisler im Tiroler Landtag zum Thema Schultz-Spenden an die ÖVP: "Erfolgreiche Unternehmer investieren halt auch in die ÖVP, ist ja nichts Schlimmes."

Switak musste irgendwann ausziehen, als die offensichtliche Beziehung zum Seilbahnkaiser doch zu einer zu großen Belastung für die ÖVP wurde. Obwohl Landeshauptmann Günther Platter natürlich dabei blieb, dass nichts falsch gemacht worden sei und nur die Optik schlecht.

Kurzum, Switak zog aus, und Schultz machte sich auf die Suche nach neuen MieterInnen. Die hat er auch gefunden. Dieses Mal sind es Privatpersonen, die mit dem Land nichts zu tun haben. Sie sollen sehr zufrieden mit der technisch tipptopp ausgestatteten Wohnung sein. Und siehe da: Der Mietpreis liegt monatlich mehrere hundert Euro über dem, was der Seilbahnlandesrat bezahlte und dürfte jetzt marktgängig sein. Wie kommt das nur?

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Tiroler Land, korruptes Land...

Anonym hat gesagt…

Woher kommt diese Information? Sowohl über Switaks, als auch den aktuellen Mietpreis?

Bitte um Antwort im Sinne der Wahrheit!

Anonym hat gesagt…

Gebi, bitte nennen sie doch auch noch die Namen der Mieter. das würde ihren Vorstellungen von Daten- schutz, wenn es um Leute geht, die sie nicht mögen, entsprechen.

Los, stellen sie die Mieter bloss. Die wohnen beim Schultz. Die sind sicher korrupt. Alles andere ist denkunmöglich. Ein Tipp Gebi: Einer der Verbrecher soll bei einem Unternehmen arbeieten das- und jetzt halt dich fest- SCHNEEKANONEN herstellt. Brauchts noch mehr, bis du endlich aufwachst?

unwählbar hat gesagt…

Ich schliesse mich anonym vom 14.12. um 15:36 an und frage auch, woher du die Informationen zum Mietpreis hast?

Auch ich bitte um Antwort!

Anonym hat gesagt…

Gebi, du Teufelskerl, bitte sag uns doch, wie du den Mietpreis erfahren hast.

Du bist echt der Beste. Da kann sich der Wilhelm warm anziehen. Du bist unser neuer Held!

Anonym hat gesagt…

Endlich jemand, der die korrupte "Sumpflandschaft" - im Sinne einer Giftbrühe und nicht einer ökologisch wertvollen Fläche - versucht, trockenzulegen. "Freunderlwirtschaft", undemokratische Verhaltensweisen und Menschen, denen private und wirtschaftliche Interessen wichtiger sind, als Nachhaltigkeit (Stichwort: Piz Val Gronda) und Gemeinwohl;

Gratulation Hr. Mair! Mögen Dir es viele gleichtun.....

Anonym hat gesagt…

Gebi Mair wohnt auch in einer Wohnung von Lift Kaiser Schulz und zahlt nur € 220,- Miete im Monat für 220m²!

Gebi Mair hat gesagt…

Woher ich die Informationen habe ist sehr einfach: Jemand hat's mir erzählt ;-) Die Namen der MieterInnen nenne ich übrigens nicht, sie haben mit Schultz nämlich nichts zu tun und auch nicht mit dem Land. Das sind ganz normale Privatpersonen, die eine Wohnung gesucht haben.

Ich wohne übrigens nicht in einer Wohnung von Schultz, und zahle auch nicht 220 Euro ;-) Die Wohnung, in der ich zur Miete wohne gehört irgendwelchen Menschen, die in Südengland wohnen und ich die ich noch nie gesehen habe. Und ich zahle exakt den Preis, der in der Annonce für die Wohnung verlangt wurde, zuzüglich der jährlichen Erhöhung ;-)

Anonym hat gesagt…

Jemand hats mir erzählt... das ist ja einmal eine supersichere quelle. dass dir die leute auch immer alles so genau erzählen und du jeden dreck erfährst. "mir hat jemand erzählt", dass die neuen mieter absolut keinen marktkonformen preis bezalen, oder ist 760,- für eine penthousewohnung in dieser lage marktkonform?

Anonym hat gesagt…

Gebi, was zahlen jetzt die neuen Mieter wirklich. Wenn dus weisst, dann sage es uns doch. Sonst glaub ich die 760.-- Euro und das wäre nicht marktkonform. Wenn doch hätte auch Switak marktkonform gewohnt, oder?

Anonym hat gesagt…

...jemand hats mir erzählt! Also Gebi, wirklich sehr fundiert recherchiert. Da ist der Denunziation Tür und Tor geöffnet! Bravo!

Anonym hat gesagt…

"den namen der mieter kenn ich nicht, denn sie haben mit dem schulz nichts zu tun!" woher weisst du denn das? immerhin sind sie seine mieter, also zumindest das haben sie mit ihm zu tun!

mir hat übrigens jemand erzählt, dass der gebi ein beschi**** politiker ist, ist das jetzt auch wahr? schliesslich hats mir ja jemand erzählt?!?

Anonym hat gesagt…

anders als mit fragwürdigen aktionen kann man in tirol rein gar nix aufdecken, da sind ja sämtliche medien mit den parteien verhabert - siehe orf tirol, wo ein ehemaliger övp geschäftsführer werkt usw.
freilich wärs besser, wenn die aufdeckungsarbeit unabhängige journalisten machen und nit die grünen. nur wo sind die unabhängigen?

Anonym hat gesagt…

erzählt dir den ganzen scheiß so irgendeine schwarze poitschwuchtel, von denen es ja in tirol nur so wimmelt (auch von mittlerweile umgefärbten)?

unwählbar hat gesagt…

gibt es eine wirklich seriöse quelle für diese angaben, ausser hörensagen?

Anonym hat gesagt…

Solange einer der grünen Götter mit über 8000 im Monat in einer wiener Gemeindewohnung extrem günstig wohnt (nicht einmal in der nähe von einem üblichen Mietpreis), während tausende Wiener nicht wissen, wie sie die Miete für ihre Normalpreiswohnung bezahlen können, sollen die Grünen ruhig sein. Aber hier kommt super schön die Hintergedanken der Grünen zum Vorschein. Alle Menschen sind gleich. Nur wir Grünen sind etwas gleicher!

Toilettage hat gesagt…

Hallo, würde Ich mag zu überprüfen, Ihre Website sehe ich etwas, das sowohl sehr interessant.

unwählbar hat gesagt…

offenbar gibt es keine seriöse quelle für diese aussage, alles nur hörensagen. schade, aber wieder einmal ein beweis dafür, was der gebi unter seriöser politik versteht:
"ich hör was, das gegen die vp ist. ha, wurscht obs wahr ist, des verbreit ma!"

Anonym hat gesagt…

Kannst du nachts eigentlich noch ruhigen Gewissens schlafen Herr Mair ??