Montag, 18. August 2008

Rechts blinken, rechts überholen

Die Tiroler Volkspartei ist derzeit äußerst engagiert dabei, die FPÖ rechts zu überholen. Zuerst müssten alle TirolerInnen einen Arbeitsplatz haben, dann könnte über Zuwanderun diskutiert werden, erklärte der ÖVP-Landtagsabgeordnete Hannes Rauch in einer Aussendung.

Da war natürlich eine scharfe Reaktion gefragt, denn dermaßen viel gequirlte Sch*** kann ja echt nicht der Ernst der ÖVP sein. Mich erinnert das an einen Sager von Haider, der einmal sinngemäß meinte, 140.000 Arbeitslose, 180.000 AusländerInnen, die Lösung sei einfach.

Hier meine Presseaussendung auf unserer Homepage Gebi Mair: Plumper Rassismus bei der Tiroler ÖVP

Und auch in der Tiroler Tageszeitung online

Wer allen Ernstes Lust hat auf die Reaktion von ÖVP-Rauch darauf, dem sei wärmstens dieser Link empfohlen: Tiroler Tageszeitung online

Kommentare:

Georg Pichler hat gesagt…

Hoi Gebi,

schickes neues Blogdesign. Eventuell solltest du das Headerbild verkleinern, zwecks Übersichtlichkeit (und es ist ein bisschen nervig zu jedem Eintrag erst runterscrollen zu müssen).

Zum Thema: Sieht man sich an mit welchen Parolen die ÖVP in die NRW geht, ist das in Tirol fast schon ein logischer Schritt. Grauslich, das.

Gebi Mair hat gesagt…

hey,

danke - ja an der scrolling-geschichte arbeite ich noch, das wird irgendwann besser...

lg, gebi