Samstag, 23. August 2008

Stopp Offroader im Schweizer Fernsehen

Auf SF1 fand eine Diskussionssendung zur Stopp-Offroader-Initiative statt, die von den Schweizer Grünen rund um Bastien Girod initiiert wurde. Äußerst lohnenswert. Mehr von Bastien Girod, Nationalrat der Jungen Grünen Schweiz unter www.bastiengirod.ch

Kommentare:

Oliver hat gesagt…

Es ist ja auch mehr als nur paradox in der Stadt oder auch auf Überlandstraßen mit SUVs durch die Gegend zu kurven. By the way: Der Link funktioniert nicht...

Gebi Mair hat gesagt…

Danke - jetzt geht der Link, und es lohnt sich auch, ihn anzuschauen, aus vielerlei Gründen ;-)

LG, Gebi

Oliver hat gesagt…

Gebi, ich stimme dir voll und ganz zu. Es gibt in der Tat viele Gründe, sich ihn anzuschauen... ;-))

Anonym hat gesagt…

..also bevor ich diese Welle mitreite würde ich mal das Gesprächt mit den Offroad fahrern suchen - weil zwischen Offroader und SUV besteht ein grundsätzlicher unterschied in der Einstellung zum Fahrzeug. Umwelttechnisch sind alle Fahrzeuge gleich bedenklich aber bei SUV und Offroadern ist natürlich auch viel Neid im Spiel auch wenn es die normalen PKW Fahrer niemals zugben würden.

Gebi wenn du dieses Thema Ernst nimmst rede auch mal der anderen Seite......

Gruß Tom

Gebi Mair hat gesagt…

naja, über den namen der schweizer initiative kann man ruhig streiten. aber wenn man sich die diskussionssendung ansieht, dann wird doch recht deutlich, worum es geht: um intelligente mobilität. es geht nicht darum, autos zu verbieten. aber es geht schon darum zu fragen, ob es sinnvoll ist die effizienzsteigerungen die es bei den motoren gibt dadurch ad absurdum zu führen, dass statt einer tonne blech jetzt zwei tonnen blech durch die gegend gekarrt werden. für 80 kilo mensch finde ich das relativ unintelligent...